Hertha BSC: Allagui kommt – israelischer Wandervogel auch?

Hertha BSC: Allagui kommt – israelischer Wandervogel auch?

19.07.2012 - 10:09 Fußball Deutschland » 2. Bundesliga Kommentare

Michael Preetz lässt für das Projekt Wiederaufstieg nichts unversuchtMichael Preetz lässt für das Projekt Wiederaufstieg nichts unversucht©Maxppp

Hertha BSC investiert kräftig in das Projekt Wiederaufstieg. Aus der Bundesliga kommt Sami Allagui zum Hauptstadtklub, sofern er den Medizincheck besteht. Zusätzlich ist die Verpflichtung eines Israelis aus Spanien geplant.

Der direkte Wiederaufstieg ist das klar formulierte Ziel von Hertha BSC. Der Hauptstadtklub setzt dabei auf Bundesligaerfahrung. Vom Erstligisten Mainz 05 wechselt Sami Allagui an die Spree. Der 26-jährige Stürmer befindet sich bereits in Berlin zum Medizincheck.

Wir vermelden Transfers erst, wenn sie unterschrieben sind“, sagt Mainz-Manager Christian Heidel zwar im Gespräch mit der ‚Bild‘, lange wird die Perfektmeldung aber wohl nicht auf sich warten lassen. „Wir sind auf einem guten Weg, es geht nur noch um Kleinigkeiten“, ergänzt Heidel. Die Ablösesumme für den tunesischen Nationalspieler soll knapp zwei Millionen Euro betragen. Weitere Zahlungen werden wohl fällig, sofern die Hertha den Aufstieg packt.

Zusätzlich steht der Zweitligist laut ‚Berliner Kurier‘ vor der Verpflichtung des israelischen Nationalspielers Ben Sahar. Der Flügelstürmer steht aktuell bei Espanyol Barcelona unter Vertrag, war aber in der abgelaufenen Saison leihweise für AJ Auxerre am Ball.

Für den französischen Klub kam der 22-Jährige in 21 Spielen zum Einsatz, ihm gelangen drei Treffer. Für Sahar wäre es trotz seines jungen Alters bereits die neunte Profistation.

Matthias Rudolph

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche