Sein bislang letztes Spiel hatte Dennis Diekmeier beim 1:0-Erfolg im April gegen den SC Freiburg bestritten. Den auslaufenden Vertrag verlängerte der Hamburger SV im Sommer nicht. Seitdem befindet sich Diekmeier auf der Suche nach einem neuen Klub.

Wie die ‚Bild‘ berichtet, schließt sich der 29-jährige Rechtsverteidiger dem SV Sandhausen an. Seine erste Partie bestreitet Diekmeier dann am 30. Januar ausgerechnet gegen den HSV.

Dem SVS soll der frühere U21-Nationalspieler im Kampf um den Klassenerhalt helfen. Mit bislang nur 13 Punkten aus den ersten 18 Zweitligaspielen belegen die Sandhäuser punktgleich mit dem MSV Duisburg Rang 15.

UPDATE: Inzwischen ist der Deal perfekt. Diekmeier unterzeichnet bis 2020 am Hardtwald.