Hertha BSC: Verstärkung für die Abwehr aus Wolfsburg?

Hertha BSC: Verstärkung für die Abwehr aus Wolfsburg?

25.10.2012 - 16:41 Fußball Deutschland » 2. Bundesliga Kommentare

Alxander Madlung steht bei Hertha BSC auf dem ZettelAlxander Madlung steht bei Hertha BSC auf dem Zettel©Maxppp

Alexander Madlung stand beim VfL Wolfsburg bereits vor Saisonbeginn zum Verkauf. Eine Anfrage gab es von Eintracht Frankfurt, der Transfer kam jedoch nicht zustande. Zur Winterpause könnte der Innenverteidiger zu seinem Jugendverein zurückkehren.

Bei Hertha BSC drückt der Schuh in der Abwehr. Mit Felix Bastians kehrt zwar in absehbarer Zeit ein Defensivspieler nach Verletzungspause zurück, doch Maik Franz und Christoph Janker fallen noch bis Jahresende aus. Es ist nicht abzusehen, ob die beiden Innenverteidiger zum Rückrundenstart wieder bei voller Leistungsstärke angelangt sind. Um das Projekt Wiederaufstieg nicht zu gefährden, soll daher noch ein Mann für die Abwehrzentrale in die Hauptstadt kommen.

Mit Kevin Pezzoni konnten sich die Herthaner nicht auf ein Engagement verständigen und so ist Michael Preetz auf der Suche nach Alternativen. Laut ‚B.Z.‘ kommt für die ‚Alte Dame‘ die Rückholaktion eines alten Bekannten infrage. Alexander Madlung soll sich auf der Liste der potenziellen Kandidaten ganz oben befinden. Der 30-Jährige steht beim VfL Wolfsburg seit längerem zum Verkauf.

Die Perspektive bei den ‚Wölfen‘ könnte sich für Madlung allerdings kurzfristig ändern. Durch die Entlassung von Felix Magath werden die Karten neu gemischt. Bei der Konkurrenz von Emanuel Pogatetz und Naldo droht dem Hünen allerdings auch unter einem neuen Coach die Reservebank. Bei der Hertha hingegen spielte der großgewachsene Abwehrspieler bereits in der Jugend und hätte gute Chancen auf einen Stammplatz. Eine Rückkehr in die Hauptstadt wäre daher wohl eine gute Möglichkeit für Madlung, dem Reservistendasein zu entfliehen.

Matthias Rudolph

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche