Claudio Pizarro könnte schon in naher Zukunft in den aktiven Profifußball zurückkehren. Wie die peruanische Zeitung ‚Libero‘ berichtet, hat der SV Darmstadt 98 ernsthaftes Interesse an der Verpflichtung des 38-jährigen Routiniers. Vor allem Trainer Torsten Frings, der einige Spielzeiten zusammen mit Pizarro auf dem Platz stand, soll Interesse an einer erneuten Zusammenarbeit haben.

Die Darmstadt-Offerte ist aber offenbar nicht die einzige, die auf dem Tisch des Torjägers liegt. Auch Klubs aus Österreich, der Schweiz und Katar sollen sich bei Pizarro gemeldet haben. Der Peruaner favorisiere aber einen Verbleib in Deutschland. Die Lilien haben also offenbar gute Karten, Pizarro bald am Böllenfalltor begrüßen zu können.

PlausibelFT-Meinung: Die vergangene Saison, in der Pizarro nur ein Tor erzielte, zeigte, dass es beim 38-Jährigen wohl nicht mehr für die Bundesliga reicht. Im Unterhaus wäre er aber noch für den ein oder anderen Treffer gut. Die gemeinsame Vergangenheit mit Frings könnte in den Verhandlungen das entscheidende Ass im Ärmel der Darmstädter sein.