Cenk Sahins gute Leistungen sind für den FC St. Pauli Fluch und Segen zugleich. Der Außenstürmer (zwei Tore, sechs Vorlagen in der Rückrunde) könnte noch entscheidenden Anteil am Klassenerhalt der Kiezkicker haben, ruft aber bereits jetzt die Topklubs auf den Plan.

Neben Schalke 04 und dem VfL Wolfsburg ist laut der ‚Bild‘ auch Bayer Leverkusen ins Rennen um Sahin eingestiegen. Bis zum Saisonende ist der 22-jährige Türke noch von Süper Lig-Klub Basaksehir an St. Pauli verliehen. Für eine Million Euro kann der Zweitligist Sahin fest verpflichten.

Geht es aber in die dritte Liga, wird der Linksfuß das Weite suchen. Bei einem Verbleib können sich die Hamburger womöglich auf eine weitere Sahin-Saison am Millerntor freuen. Momentan liegt man auf Platz 17, einen Zähler hinter dem Relegationsrang und zwei bis Platz 15. So oder so winkt man bei einem Weiterverkauf eine Gewinn-Maximierung.