Am gestrigen Dienstag hatte Anto Grgic den Medizincheck am Wasen absolviert. Einen Tag später vermeldet der Bundesliga-Absteiger bereits Vollzug in der Personalie. Das Mittelfeld-Talent aus der Schweiz unterschreibt beim VfB Stuttgart einen Vierjahresvertrag.

Der VfB hat Anto Grgic über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr beobachtet und früh Kontakt zu ihm aufgebaut. Wir bekommen einen entwicklungsfähigen zentralen Mittelfeldspieler, der uns zukünftig viel Freude bereiten kann“, so Manager Jan Schindelmeiser über den Neuzugang.

Dieser ist nach einer starken Premierensaison beim FC Zürich Feuer und Flamme für die neue Aufgabe in Stuttgart: „Ich freue mich sehr hier zu sein. Der VfB ist ein Verein mit einer großen Tradition und vielen Fans. Ich hoffe, dass ich mich im deutschen Fußball schnell zurechtfinden und meinen Teil dazu beitragen kann, dass wir unsere Ziele erreichen.“ Als Ablöse überweist der VfB dem Vernehmen nach rund zwei Millionen Euro in die Schweiz.

In Zürich kam Grgic schon auf verschiedenen Positionen zum Einsatz. Zu Saisonbeginn als Innenverteidiger, später dann im defensiven Mittelfeld und hinter den Spitzen. Neben seiner Vielseitigkeit zeichnet den Rechtsfuß auch eine blitzsaubere Technik und ein starker Abschluss aus.