Der 1. FC Köln hat sich die Dienste von Rafael Czichos gesichert. Die Domstädter teilen mit, dass der 28-jährige Innenverteidiger bis 2022 unterschreibt. Czichos ist nach Lasse Sobiech (FC St. Pauli) der zweite Neuzugang für die Kölner Abwehrzentrale. Dem Vernehmen nach zahlt der FC eine Ablöse in Höhe von knapp zwei Millionen Euro.

Bei Holstein Kiel machte der 1,88 Meter große Linksfuß in den vergangenen drei Jahren insgesamt 111 Pflichtspiele und schaffte den Durchmarsch aus Liga drei bis in die Bundesliga-Relegationsduelle gegen den VfL Wolfsburg. Die Kapitänsbinde trug Czichos, der in der saudi-arabischen Hafenstadt Dschidda geboren wurde, seit Januar 2016.

FC-Geschäftsführer Armin Veh sagt: „Rafael ist ein robuster, intelligenter Spieler und war in der abgelaufenen Saison einer der herausragenden Innenverteidiger der 2. Liga. Wir sind überzeugt, dass er uns sowohl sportlich als auch von der Mentalität her weiterbringen wird und freuen uns, dass er sich für den FC entschieden hat.“