Silas Wamangituka verlässt die Ligue 2 und wechselt zum VfB Stuttgart. Wie der Zweitligist vermeldet, unterschreibt der 19-jährige Stürmer einen Vertrag bis 2024. Dem Vernehmen nach fließen rund acht Millionen Euro Ablöse an den abgebenden Paris FC.

Wamangituka soll die Lücke im Angriff schließen, die Sasa Kalajdzic mit seinem Kreuzbandriss in der Saisonvorbereitung hinterlassen hatte. In der abgelaufenen Ligue 2-Saison machte Wamangituka mit elf Treffern und zwei Asissts in 32 Einsätzen auf sich aufmerksam.

Mit der Verpflichtung stechen die Cannstätter einige Erstligisten aus. Neben Stade Rennes buhlte auch der FC Schalke lange um das Sturmtalent.

Es ist uns gelungen, mit Silas einen jungen, sehr talentierten Stürmer langfristig an den VfB zu binden. Wir sind überzeugt, dass er seinen Teil zu einer erfolgreichen Saison beisteuern wird und freuen uns sehr, dass Silas sich entschieden hat, mit uns gemeinsam seine nächsten Entwicklungsschritte zu gehen“, erklärt Sportchef Sven Mislintat.