> > Personalnot: Pezzoni Thema in Berlin

Personalnot: Pezzoni Thema in Berlin

Veröffentlicht am: - Letzte Änderung:

Von:

Kevin Pezzoni steht vor seinem Comeback im deutschen Profifußball. Der 23-jährige Abwehrspieler ist Thema bei Hertha BSC. Manager Michael Preetz sondiert den Markt nach vertragslosen Abwehrspieler und ist dabei auf den ehemaligen Kölner gestoßen.

  • A+
  • A-
Michael Preetz hat Kevin Pezzoni im Visier
Michael Preetz hat Kevin Pezzoni im Visier
©Maxppp

Hertha BSC nimmt in der zweiten Liga weiter Fahrt auf. Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay feierte zum Auftakt des neunten Spieltags einen ungefährdeten 3:0-Heimsieg gegen 1860 München. Aktuell rangiert der Hauptstadtklub auf dem zweiten Tabellenplatz und liegt auf Kurs direkter Wiederaufstieg.

Dennoch müssen sich Luhukay und Manager Michael Preetz allmälich mit der Personalnot in der Defensive auseinandersetzen. Mit Mike Franz, Christoph Janker, Felix Bastians und Shervin Radjabali-Fardi stehen aktuell vier Abwehrspieler verletzungsbedingt nicht zu Verfügung. Preetz sondiert den Markt nach Spielern ohne Verein und ist dabei auf Kevin Pezzoni gestoßen. „Langsam wird es hinten eng bei uns. Wir wollen die Möglichkeit einer Verpflichtung prüfen“, sagt Preetz gegenüber ‚Sport 1‘.

Pezzoni stand zuletzt beim 1. FC Köln unter Vertrag. Die Umstände seines Abschieds aus der Domstadt sorgten bundesweit für Schlagzeilen. Kölner Anhänger lauerten dem 23-Jährigen vor seinem Haus auf und bedrohten ihn. In der Folge einigten sich die ‚Geißböcke‘ und Pezzoni darauf, den Vertrag des Abwehrspielers vorzeitig aufzulösen. Zuletzt hielt sich der Innenverteidiger beim englischen Zweitligisten Ipswich Town fit. Gut möglich, dass er bereits in Kürze sein Comeback im deutschen Profifußball feiert.

Spieler-Profil
Kevin PezzoniK. Pezzoni
Klub-Profil
Hertha BSCHertha BSCDEU
1. FC Köln1. FC KölnDEU
© FussballTransfers.com 2009-2014 - Heute ist der 20.09.2014, 01.55 Uhr und Sie lesen die Seite:Personalnot: Pezzoni Thema in Berlin