Die Hauptakteure des internationalen Transfermarkts (Teil 1)

Die Hauptakteure des internationalen Transfermarkts (Teil 1)

27.04.2011 - 22:00 Andere Ligen » Andere Ligen Kommentare

Ist ein begehrter Mann: Alexis SánchezIst ein begehrter Mann: Alexis Sánchez©Maxppp

Offiziell öffnet der Transfermarkt erst am 1. Juli, inoffiziell hat er nie geschlossen. Verschiedene Gerüchte über mögliche Transfers von Topstars und horrende Ablösesummen begleiten die internationalen Spitzenmannschaften über das ganze Jahr. Vereine werben um die besten Spieler der Welt, Berater stellen ihre Klienten ins Schaufenster. FussballTransfers stellt die heißesten Personalien zusammen.

Romelu Lukaku: Trotz seines jugendlichen Alters von gerade einmal 17 Jahren ist Romelu Lukaku einer der begehrtesten Spieler auf dem Internationalen Transfermarkt. Die halbe Premier League soll hinter dem Stürmer vom RSC Anderlecht her sein, er selbst ist einem Wechsel nach England nicht abgeneigt. Den FC Chelsea nennt der Belgier als seinen Lieblingsverein, aber auch Manchester United, der FC Arsenal, der FC Liverpool, Tottenham Hotspur und Manchester City bekunden Interesse an dem Juwel mit kongolesischen Wurzeln. Andere europäische Spitzenteams buhlen ebenfalls um die Dienste des Nationalspielers, dessen Vertrag noch bis 2015 läuft: Real Madrid, Inter Mailand und AC Mailand wollen den belgischen Torschützenkönig der Vorsaison verpflichten. Der FC Barcelona hat sein Werben bereits eingestellt: Die von Anderlecht geforderten 30 Millionen Euro sind den Katalanen zu viel.

Alexis Sánchez: Der Stern von Alexis Sánchez ging bei der WM 2010 auf, seitdem jagen die großen Klubs des europäischen Fußballs den Angreifer von Udinese Calcio. Manchester United wollte den 22-Jährigen schon direkt nach der Weltmeisterschaft holen, inzwischen gelten Lokalrivale Manchester City und der FC Chelsea als Favoriten für eine Verpflichtung des Chilenen. Die ‚Citizens‘ haben bereits ein Angebot in Höhe von 28 Millionen Euro angekündigt, er könnte den abwanderungswilligen Carlos Tévez ersetzen. Auch der FC Barcelona und Inter Mailand sollen an dem Außenstürmer interessiert sein, der in Udinese noch einen Vertrag bis 2014 besitzt.

Gareth Bale: Erst im März hat Gareth Bale seinen Vertrag bei den Tottenham Hotspurs bis 2015 verlängert und sein Trainer Harry Redknapp will den Waliser auf keinen Fall abgeben: Als Ablöseforderung für seinen Star hat er darum eine atemberaubende Summe von 120 Millionen Euro ausgerufen. Diese schreckt die finanzstarken Großklubs jedoch nicht vom Werben um den 21-Jährigen ab. Der FC Barcelona soll schon im Winter 45 Millionen Euro für den Linksfuß geboten haben, den gleichen Betrag würde auch FC Chelsea-Besitzer Roman Abramovich investieren. Neben Inter Mailand, dem FC Liverpool und Manchester City hat auch Manchester United den Außenbahnspieler als Nachfolger für seinen Landsmann Ryan Giggs ins Visier genommen. Das Interesse an Bale verloren hat dagegen Real Madrid: Coach José Mourinho sieht sein Team auf der linken Seite ausreichend gut aufgestellt.



Simon Fehr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche