Die Erst- und Zweitplatzierten der zehn Quali-Gruppen lösen ihr Ticket für die Europameisterschaft direkt. Vier weitere Länder qualifizieren sich über die Play-off-Spiele der Nations League. Aufgrund der hohen Anzahl an Ausrichtern ist kein Gastgeberland automatisch für die EM qualifiziert. Die Qualifikationsspiele finden im Zeitraum März bis November 2019 statt.

Das Eröffnungsspiel der Euro steigt am 12. Juni im Olympiastadion von Rom. In München werden drei Gruppenspiele und ein Viertelfinale ausgetragen. Im Londoner Wembley-Stadion wird am 12. Juli der Europameister gekürt. Titelverteidiger ist Portugal. Die Auswahl von Bundestrainer Jogi Löw bekommt es in Gruppe C unter anderem mit der Niederlande zu tun.

Gruppe A

England
Tschechien
Bulgarien
Montenegro
Kosovo

Gruppe B

Portugal
Ukraine
Serbien
Litauen
Luxemburg

Gruppe C

Niederlande
Deutschland
Nordirland
Estland
Weißrussland

Gruppe D

Schweiz
Dänemark
Irland
Georgien
Gibraltar

Gruppe E

Kroatien
Wales
Slowakei
Ungarn
Aserbaidschan

Gruppe F

Spanien
Schweden
Norwegen
Rumänien
Färöer
Malta

Gruppe G

Polen
Österreich
Israel
Slowenien
Mazedonien
Lettland

Gruppe H

Frankreich
Island
Türkei
Albanien
Moldawien
Andorra

Gruppe I

Belgien
Russland
Schottland
Zypern
Kasachstan
San Marino

Gruppe J

Italien
Bosnien-Herzegowina
Finnland
Griechenland
Armenien
Liechtenstein