Transfers namhafter Spieler stechen im Januar besonderes heraus. FussballTransfers hat einige der spektakulärsten Wechsel, die im Ausland in diesem Monat bisher über die Bühne gegangen sind, zusammen gestellt.

Andrea Ranocchia (Inter Mailand): Da Walter Samuel mit einem Kreuzbandriss die restliche Saison ausfällt, musste der Champions League-Sieger nachrüsten. Als Kandidat wurde Andrea Barzagli vom VfL Wolfsburg gehandelt. Doch letztlich kommt mit Ranocchia vom FC Genua ein italienischer Nationalspieler. 12,5 Millionen Euro kostet der Verteidiger, an dem die ‚Nerazzurri‘ bereits 50 Prozent der Transferrechte hielten.

Júlio Baptista (FC Málaga): Die Spanier langen ordentlich zu in diesem Winter. Nach Martín Demichelis kommt mit Júlio Baptista ein weiterer Hochkaräter. Rund zwei Millionen überweist Málaga an den AS Rom. Der brasilianische Stürmer spielte bereits für den FC Sevilla, Real Madrid und den FC Arsenal.

Rod Fanni (Olympique Marseille): Der Namen des französischen Verteidigers macht im Herbst in Europa die Runde. Sowohl der FC Bayern München als auch der FC Liverpool sollen interessiert gewesen sein. Letztlich wurde es aber ein Transfer von Stade Rennes zu Olympique Marseille. Da dieser für vier Millionen Euro bereits im Dezember über die Bühne ging, absolvierte er bereits zwei Spiele für ‚OM‘.



Verwandte Themen:

- Die heißesten Transfergerüchte der Bundesliga - 08.01.2011

- Europas Transfermarkt: Diese Wechsel stehen schon fest I - 08.01.2011

- Bundesliga-Transfermarkt: Diese Wechsel stehen schon fest II - 08.01.2011

- Bundesliga-Transfermarkt: Diese Wechsel stehen schon fest I - 08.01.2011