Cristiano Ronaldo und Lionel Messi duellieren sich regelmäßig um den Titel als Weltfußballer. Auch in der spanischen Primera Division sind die beiden Superstars im Zentrum der Aufmerksamkeit. Geht es um die Finanzen in der Spielzeit 2012/13, hat ausnahmsweise der Portugiese von Real Madrid die Nase vorne.

Für den ersten Rang reicht es dennoch nicht für Ronaldo. Rechnet man alle Einkünfte aus Gehalt und Werbeeinnahmen zusammen, steht David Beckham mit 33,6 Millionen Euro an der Spitze der Rangliste. Zu erwarten ist, dass der Ex-Kapitän der ‚Three Lions‘ selbst nach seinem Karriereende und ohne Grundgehalt vorne mitmischen wird.

Quelle: Forbes Magazine