Jürgen Klinsmann hat offenbar einen neuen Job gefunden. Wie die hiesige Zeitung ‚El Universo‘ berichtet, übernimmt der Weltmeister von 1990 das Traineramt bei der ecuadorianischen Nationalmannschaft. Dies habe man von einer Quelle aus dem nationalen Fußballverband (FEF) erfahren.

FEF-Boss Carlos Galarza teilte derweil in einer Erklärung mit, dass es „noch nichts Konkretes“ hinsichtlich der Trainerfrage zu vermelden gebe und vertröstete auf die „kommende Woche“. Derzeit wird Ecuador von Interimstrainer Jorge Célio betreut, nachdem Hernán Gómez Ende Juli entlassen worden war.

Klinsmann ist seit seinem Ausscheiden bei der US-Auswahl im November 2016 ohne Trainerjob, fungierte stattdessen zuletzt als TV-Experte. Von 2004 bis 2006 war der mittlerweile 55-Jährige Bundestrainer und führte das DFB-Team zu Platz drei bei der WM im eigenen Land. 2008/09 erlebte er schließlich ein unglückliches Intermezzo beim FC Bayern.