33 Redakteure und Journalisten der renommierten französischen Sporttageszeitung ‚L’Équipe‘ stimmten über die besten Trainer der Welt ab. Alle Jurymitglieder bekamen eine Liste mit 120 Namen vorgelegt. Über die Auserwählten wurden keine weitere Angaben gemacht, sodass nur der Stellenwert des jeweiligen Trainers eine Rolle spielen sollte.

Das Ergebnis ist wenig verwunderlich. An der Spitze thront Pep Guardiola, der für nahezu jeden Fußballexperten als bester Trainer der Welt gilt. Antonio Conte und Diego Simeone vervollständigen das Treppchen. Als bester Nationalcoach wurde Bundestrainer Jogi Löw auf Platz sieben gewählt. Mit Jürgen Klopp schafft es ein zweiter Übungsleiter mit deutschem Pass in die Top10. Innerhalb der Top50 finden sich mit Thomas Tuchel und Julian Nagelsmann zwei weitere Deutsche.

Die Top10:

- 1. Pep Guardiola (Manchester City)

- 2. Antonio Conte (FC Chelsea)

- 3. Diego Simeone (Atlético Madrid)

- 4. Carlo Ancelotti (FC Bayern)

- 5. José Mourinho (Manchester United)

- 6. Massimiliano Allegri (Juventus Turin)

- 7. Joachim Löw (Deutschland)

- 8. Zinédine Zidane (Real Madrid)

- 9. Leonardo Jardim (AS Monaco)

- 10. Jürgen Klopp (FC Liverpool)
.
.
.
- 21. Thomas Tuchel (Borussia Dortmund)

- 29. Julian Nagelsmann (TSG Hoffenheim)

- 44. Ralph Hasenhüttl (RB Leipzig)