Die renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ‚KPMG‘ hat ihr jährliches Ranking der 32 wertvollsten Vereine der Welt veröffentlicht. Bemerkenswert: Mit Real Madrid, Manchester United und dem FC Bayern stehen drei Klubs auf dem Treppchen, die mit der abgelaufenen Saison nicht zufrieden sind.

Die Champions League-Finalisten FC Liverpool (7.) und Tottenham Hotspur (9.) finden sich zumindest in den Top10 wieder. Borussia Dortmund steht als zweitwertvollster Bundesligist auf Rang zwölf. Erzrivale Schalke 04 folgt knapp dahinter auf Platz 14.

Top10 (Unternehmenswert in Euro)

1. Real Madrid (3,22 Mrd.)
2. Manchester United (3,20 Mrd.)
3. FC Bayern München (2,69 Mrd.)
4. FC Barcelona (2,67 Mrd.)
5. Manchester City (2,46 Mrd.)
6. FC Chelsea (2,22 Mrd.)
7. FC Liverpool (2,09 Mrd.)
8. FC Arsenal (2,00 Mrd.)
9. Tottenham Hotspur (1,67 Mrd.)
10. Juventus Turin (1,54 Mrd.)

12. Borussia Dortmund (1,08 Mrd.)

14. Schalke 04 (0,765 Mrd.)