Bei der anstehenden Weltmeisterschaft der U17-Junioren greift der DFB-Nachwuchs nach dem Titel. „Wir reisen nicht nur als Touristen nach Chile. Wir wollen dort zeigen, dass wir uns auf diesem Niveau durchsetzen können und soweit kommen wie möglich. Das heißt bis ins Finale oder auch mehr“, kündigt Trainer Christian Wück an.

Angeführt wird sein Kader von Felix Passlack, der Anfang September in Frankfurt mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet wurde. Auch Silbermedaillengewinner Niklas Dorsch (FC Bayern München) und Bronzemedaillenträger Constantin Frommann (SC Freiburg) sind im Aufgebot für die WM vertreten.

Als Gruppengegner warten Australien, Argentinien und Mexiko auf die Youngsters. Das DFB-Team trifft sich am 9. Oktober in Frankfurt. Von dort aus geht es nach Chillan, wo sich das Teamhotel befindet und die ersten beiden Gruppenspiele stattfinden.

Der Kader

Tor: Finn Dahmen (Mainz 05), Constantin Frommann (SC Freiburg), Markus Schubert (Dynamo Dresden);

Abwehr: Joel Abu Hanna (Bayer 04), Enes Akyol (Hertha BSC), Dzenis Burnic (Borussia Dortmund), Jonas Busam (SC Feiburg), Erdinc Karakas (Schalke 04), Daniel Nesseler (Bayer 04);

Mittelfeld: Niklas Dorsch (FC Bayern), Dennis Geiger (TSG Hoffenheim), Gökhan Gül (VfL Bochum), Vitaly Janelt (RB Leipzig), Salih Özcan (1. FC Köln), Felix Passlack (Borussia Dortmund), Görkem Saglam (VfL Bochum), Niklas Schmidt (SV Werder);

Angriff: Johannes Eggestein (SV Werder), Mats Köhlert (Hamburger SV), Janni Serra (Borussia Dortmund), Meris Skenderovic (TSG Hoffenheim).