Bayer Leverkusen macht das Rennen um Offensivtalent Dani Olmo, meldete kürzlich der Journalist Salim Manav. Ganz so weit ist es aber offenbar noch nicht. Denn nach Informationen des ‚kicker‘ mischt auch noch Borussia Mönchengladbach mit.

Für 25 Millionen Euro ist Olmo zu haben. Der Spanier steht noch bis 2021 bei Dinamo Zagreb unter Vertrag. In Leverkusen könnte der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler die Nachfolge von Julian Brandt (Borussia Dortmund) antreten.

Olmo stammt aus der Jugend des FC Barcelona, 2014 ging es nach Kroatien. Für Zagreb absolvierte er in der abgelaufenen Saison 44 Pflichtspiele, in denen ihm zwölf Tore und neun Assists gelangen. Etliche europäische Topklubs sollen Olmo in der Vergangenheit beobachtet haben. Weitere Eigenwerbung kann der spielstarke Rechtsfuß bei der anstehenden U21-EM betreiben.