> > 60 Millionen: Torres schlägt die gesamte Bundesliga

60 Millionen: Torres schlägt die gesamte Bundesliga

Veröffentlicht am:

Von:

Die Sensation des Wintertransfermarkts passierte in England. Fernando Torres verließ den FC Liverpool und wechselte für umgerechnet etwa 60 Millionen Euro zum FC Chelsea. Damit verwies der spanische Superstar die Bundesliga in die Schranken.

  • A+
  • A-
Fernando Torres: Aus dem Roten wurde ein Blauer
Fernando Torres: Aus dem Roten wurde ein Blauer
©Maxppp

Die Bundesliga war in diesem Winter eigentlich nicht geizig. Insgesamt 51 Millionen Euro investierten die deutschen Vereine in neue Spieler. Der Löwenanteil dieses Geldes wurde vom FC Bayern München für Luiz Gustavo (15 Millionen Euro) an die TSG Hoffenheim überwiesen. Im Vergleich zur englischen Premier League blieb die deutsche Liga allerdings wieder einmal blass.

Kurz nach Mitternacht meldete der FC Chelsea am Dienstag die Transfers von Fernando Torres (FC Liverpool) und David Luiz (Benfica Lissabon) perfekt. Allein für den spanischen Superstar überwiesen die ‚Blues‘ etwa 60 Millionen Euro an die Anfield Road. Gemeinsam mit Luiz investierte Chelsea am letzten Tag des Wintertransfermarkts noch einmal mehr als 85 Millionen Euro.

Das Geld für Torres verblieb allerdings nicht lange auf dem Konto der ‚Reds‘. Liverpool investierte es direkt in die Dienste von Andy Carroll (Newcastle United) und Luis Suárez (Ajax Amsterdam). Allein für Carroll flossen wieder 41 Millionen Euro. Der teuerste Bundesliga-Spieler der Geschichte ist Mario Gómez. Der Stürmer kostete den FC Bayern München im Sommer 2009 zwischen 30 und 35 Millionen Euro.



Verwandte Themen:

- Rückblick: Der längste Tag des Transfer-Winters - 31.01.2011

Spieler-Profil
Fernando TorresFernando Torres
Klub-Profil
FC ChelseaFC ChelseaENG
© FussballTransfers.com 2009-2014 - Heute ist der 03.09.2014, 09.01 Uhr und Sie lesen die Seite:60 Millionen: Torres schlägt die gesamte Bundesliga