Am Sonntag übermittelte Freiburgs Sportdirektor Klemens Hartenbach die Botschaft, dass Marc-Oliver Kempf seinen im Sommer endenden Vertrag nicht verlängern wird, „sondern ablösefrei wechseln“ will. Doch für welchen Verein wird der 22-Jährige ab der Saison 2018/19 verteidigen?

Nach Informationen des Online-Portals ‚Sportbuzzer‘ „sind die ‚Großen‘ der Bundesliga an Kempf schon dran“. Hannover 96 sei ebenfalls interessiert, habe aber nur Außenseiterchancen. Die Niedersachsen sind nach dem Ausfall von Felipe bekanntlich auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger, möchten schon im Winter zuschlagen.

Gehandelt wurde Kempf im Sommer auch außerhalb der Bundesrepublik. Benfica Lissabon und die AS Rom sollen den Linksfuß auf dem Zettel haben. Wohin die Reise geht, ist also noch nicht absehbar. Vorerst will Kempf sich nach überstandener Muskelverletzung zurückkämpfen.