Eintracht Frankfurt hat mit Gonçalo Paciência vom FC Porto einen neuen Stürmer verpflichtet. Die SGE teilt mit, dass der 23-Jährige einen Vierjahresvertrag bis 2022 erhält. Zu den Ablösemodalitäten machen die Adler keine Angaben. Dem Vernehmen nach werden rund drei Millionen Euro fällig.

Wir bekommen mit ihm einen echten Mittelstürmer dazu, der unseren Kader noch variabler macht. Gonçalo ist ein beweglicher Spieler, der aber auch den Ball in der Spitze halten kann“, sagt Sportvorstand Fredi Bobic.

Paciência stammt aus der Jugend von Porto, wurde von den Hafenstädtern jedoch immer wieder verliehen. Die Hinrunde der vergangenen Saison spielte er bei Vitória Setúbal, wo er es mit guten Leistungen bis in die portugiesische Nationalmannschaft schaffte. Im Januar kehrte er zu Porto zurück. Nun hat Paciência seinem Heimatverein endgültig den Rücken gekehrt.