Die letzte Hürde ist genommen: Wie die TSG Hoffenheim offiziell vermeldet, wechselt Robert Skov nach bestandenem Medizincheck vom FC Kopenhagen in den Kraichgau. Dort erhält der Torjäger einen Vertrag bis Sommer 2024.

Robert verfügt über einen außergewöhnlichen linken Fuß und eine fantastischen Schusstechnik, die ihn extrem torgefährlich macht“, freut sich TSG-Sportchef Alexander Rosen, „er ist sehr spielintelligent und arbeitet hart und konsequent bei gegnerischem Ballbesitz. Seine Variabilität und seine brandgefährlichen Standards werden unserem Offensivspiel eine weitere Komponente verleihen.

Skov stellte seine Qualitäten in der vergangenen Saison mit 32 Toren in 48 Pflichtspielen unter Beweis. Auch bei der U21-EM ließ er sein Talent aufblitzen. Dem Vernehmen nach werden für den 23-Jährigen neun Millionen Euro plus mögliche Boni fällig.