Beim FSV Mainz kann man sich zeitnah über weitere Verstärkung freuen. Von der AS Monaco kommt vorbehaltlich einiger kleiner Details Ronaël Pierre-Gabriel zu den Rheinhessen. Der 20-Jährige ist auf der rechten Abwehrseite beheimatet. Dem Vernehmen nach fließen sechs Millionen Euro Ablöse.

Rouven Schröder bestätigt, dass noch nicht alles in trockenen Tüchern ist: „Wir haben gemeinsam mit AS Monaco, dem Spieler und seinem Management eine vorläufige Einigung über den Transfer von Ronaël Pierre-Gabriel erzielt. Beide Klubs werden in den nächsten Tagen daran arbeiten, den Transfer zu finalisieren.“

356 Minuten Ligue 1-Erfahrung sammelte Pierre-Gabriel in der abgelaufenen Saison. Erst vor einem Jahr war der französische U21-Nationalspieler für ebenfalls sechs Millionen Euro von der AS St. Etienne ins Fürstentum gewechselt.