Der Hamburger SV hat auf die angespannte Personallage im Offensivbereich reagiert und Mittelfeldspieler Sejad Salihovic verpflichtet. Wie die Hanseaten offiziell bestätigen, erhält der Standardexperte einen Vertrag bis zum Saisonende an der Elbe und wird noch am heutigen Mittwoch ins Training einsteigen.

Sejad ist ein erfahrener Bundesliga-Spieler, der über Jahre hinweg seine Qualitäten unter Beweis gestellt hat und auf mehreren Positionen variabel einsetzbar ist. Er kann uns auch kurzfristig eine Hilfe sein“, sagt Sportchef Jens Todt.

Salihovic genoss seine Ausbildung bei Hertha BSC, wo er in der Saison 2004/05 für die Profis debütierte. 2006 folgte der Wechsel zur TSG Hoffenheim, für die der mittlerweile 32-Jährige stolze 249 Pflichtspiele absolvierte. Mit den Kraichgauern schaffte er zwischen 2006 und 2008 den direkten Durchmarsch von der Oberliga Baden-Württemberg bis in die Bundesliga.

Nach eineinhalb Jahren in China lief der Mittelfeldregisseur zuletzt für den FC St. Gallen auf, wo sein Kontrakt jedoch im Juli dieses Jahres ausgelaufen war. Salihovic wechselt somit ablösefrei zum HSV.