Seit 2013 schnürt Pierre-Emerick Aubameyang bereits seine Schuhe für Borussia Dortmund. Den 13 Millionen Euro, die man einst an die AS St. Étienne überwies, hat man seither keine Minute nachgetrauert. Denn Aubameyang mauserte sich schnell zum verlässlichen Torgaranten. In 194 Spielen traf er 126 Mal.

Dabei hätte alles ganz anders kommen können. Im Sommer 2012 stand der Gabuner vor dem Wechsel zu Tottenham Hotspur. „Ich war damals in Tottenham, habe mir das Stadion und das Trainingsgelände angeschaut und Gespräche geführt“, bestätigt Aubameyang in der ‚Bild‘. Ein Transfer scheiterte jedoch: „Aber danach hat sich keiner mehr bei mir gemeldet.

Glück für die Dortmunder, die am heutigen Mittwochabend in der Champions League bei den Spurs gastieren. Aubameyang freut sich auf die Begegnung mit seinem Beinahe-Klub: „Natürlich ist das noch mal eine Extra-Motivation.“ Sein persönliches Ziel formuliert der 28-Jährige offensiv: „Natürlich will ich jetzt auch wieder treffen.“