Arsène Wenger wird nicht der neue Trainer des FC Bayern. Am gestrigen Mittwoch fand ein Gespräch zwischen den Vereinsbossen und dem 70-Jährigen statt. Gegenüber der ‚Bild‘ teilen die Münchner mit, dass es nicht zu einer Übereinkunft kommen wird.

Arsène Wenger hat Karl-Heinz Rummenigge am Mittwochnachmittag angerufen und grundsätzlich Interesse am Trainerposten beim FC Bayern signalisiert. Der FC Bayern schätzt Arsène Wenger für seine Arbeit als Trainer bei Arsenal London sehr, aber er ist keine Option als Trainer beim FC Bayern München“, teilt der Rekordmeister mit.

Als Favorit auf die Kovac-Nachfolge wird in verschiedenen Medien nun Hansi Flick gehandelt, der unter dem Kroaten als Assistenztrainer arbeitete und am gestrigen Mittwoch bereits hauptverantwortlich gegen Olympiakos Piräus (2:0) auf der Bank saß.