Das Kapitel Caiuby beim FC Augsburg findet ein Ende. Nach Informationen der ‚Bild‘ wird der Angreifer in die Schweiz wechseln. Dort ist das Transferfenster noch bis zum morgigen Freitag geöffnet. Grasshopper Zürich nimmt das Enfant terrible unter Vertrag.

Der FCA kann Caiuby aber wohl zunächst nur bis Saisonende von der Gehaltsliste streichen. Ein Leihgeschäft mit Zürich ist geplant. Der Kontrakt des 30-Jährigen in Augsburg läuft noch bis Ende Juni 2020.

In den vergangenen Monaten hatte Caiuby sämtlichen Kredit beim Bundesligisten verspielt. Unter anderem war der Lockenkopf deutlich zu spät aus dem Winterurlaub zurückgekehrt. Zürich steht in der Schweiz auf dem vorletzten Tabellenplatz und mit dem Rücken zur Wand.