Agustín Almendra von den Boca Juniors weckt wohl das Interesse einiger Bundesligisten. Der 18-Jährige wird laut ‚Super Deporte‘ neben dem FC Valencia auch von RB Leipzig, Borussia Mönchengladbach, Schalke 04 und Bayer Leverkusen beobachtet.

Das argentinische Talent ist erst seit einigen Monaten Teil der ersten Mannschaft des amtierenden Meisters. In der aktuellen Saison kam Almendra bereits viermal über die volle Distanz zum Einsatz. Dabei spielt er unter Trainer Guillermo Schelotto im zentralen Mittelfeld vor Abräumer Fernando Gago.

Einige Scouts sahen diese Auftritte des Youngsters und versahen seinen Namen wohl mit Ausrufezeichen. Der FC Valencia soll bereits mit Almendras Vertreter Kontakt aufgenommen haben. Die Spanier wollen sich um einen Transfer im Winter bemühen –aus Sorge, dass das Mittelfeldtalent anschließend zu teuer sein könnte. Wie konkret das Interesse der deutschen Vereine ist, bleibt unklar.