Emre Can könnte in der Winterpause in die Bundesliga zurückkehren. Laut der ‚Bild‘ beschäftigt sich Borussia Dortmund aktuellen „intensiv“ mit der Verpflichtung des Nationalspielers von Juventus Turin. Eine Ablöse von 20 Millionen Euro steht im Raum.

Eine Einigung im Transferpoker ist aber offenbar noch nicht in Sicht. Zwar stelle die Ablöseforderung von Juve keine ernsthafte Hürde für die Borussen dar, das Gehalt des 25-Jährigen in Höhe von rund zwölf Millionen hingegen schon.

Unzufrieden in Turin

Weil Can mit seiner aktuellen Situation bei der Alten Dame mehr als unzufrieden ist, könnte er in diesem Punkt jedoch Einbußen in Kauf nehmen. Seitdem Maurizio Sarri im Sommer als Trainer bei Juve übernahm, kommt Can auf lediglich vier Serie A-Einsätze.

Für den Champions League-Kader des Klubs wurde er noch nicht einmal registriert. In Dortmund sähe das anders aus – vorausgesetzt, der BVB qualifiziert sich für das Achtelfinale.