Borussia Dortmund bekundet Interesse an Tomáš Pekhart. Was beim ersten Hinhören etwas weit hergeholt klingt, bestätigte der Berater des Spielers am gestrigen Mittwoch gegenüber tschechischen Medien. „Borussia Dortmund beobachtet ihn“, behauptet Pavel Paska, der allerdings nicht von einem konkreten Werben des Deutschen Meisters spricht.

Mit einer ähnlichen Bekanntmachung wie sein Kollege Paska wartet auch Sokol Haxhia auf, der unter anderem den albanischen Torjäger Armando Sadiku vom Schweizer Erstligisten FC Lugano betreut. „Für Sadiku gibt es großes Interesse von Florenz, Siena und Borussia Dortmund“, sagt Haxhia in der Münchner ‚tz‘. Der ebenfalls interessierte Zweitligist 1860 München wäre somit wohl chancenlos.

Sadiku ist Top-Torjäger der Challenge League, der zweiten Liga in der Schweiz. In zwölf Spielen war der 21-Jährige neun Mal erfolgreich. Ob er das Zeug für den BVB hätte, gilt es für die Scouts nun herauszufinden. Im Fall von Shinji Kagawa war das Prestige der Liga, aus der der Spieler kommt, schließlich auch nicht höher.