Eigentlich steht Smail Prevljak bei RB Leipzig unter Vertrag. Der bosnische U21-Nationalspieler war aber in dieser Saison an den österreichischen Zweitligisten FC Liefering ausgeliehen, um Spielpraxis zu sammeln und die nächste Stufe in seiner Entwicklung zu einem Top-Stürmer zu nehmen. Und der Plan ging durchaus auf.

14 Tore erzielte Prevljak in 17 Spielen, hinzu kommen drei Assists. Der 20-Jährige hat sich damit für höhere Aufgaben empfohlen – und das Interesse anderer Vereine geweckt. Wie das bosnische Online-Portal ‚Klix‘ berichtet, zählt auch Borussia Dortmund zu den Klubs, die auf Prevljak aufmerksam geworden sind. Einen konkreten Vorstoß hat der BVB aber noch nicht unternommen.

Der Sprung in den Profikader der Borussia dürfte ohnehin zu groß sein für den jungen Torjäger, dessen Vertrag in Leipzig im kommenden Sommer ausläuft. Verlängert der Zweitligist nicht mit dem talentierten Rechtsfuß, steht ein Wechsel an. Prevljak zumindest ist bereit für die nächste Stufe auf der Karriereleiter. Man darf gespannt sein, wo er diese nehmen wird. Und ob der BVB dabei eine Rolle spielt.