Wo ich spielen werde, weiß ich nicht. Es ist nie klar, was das Leben bereithält. Aber ich würde in der Zukunft wirklich gerne in La Liga zürückkehren“, diktierte der Stürmer von Borussia Dortmund der ‚Marca‘. In Dortmund vermisse er „spanisches Wetter, das Essen, die Gewohnheiten und andere Sachen“.

Wie die ‚Bild‘ berichtet, steckt hinter den Aussagen seine Verlobte Beatriz. Die Spanierin sehnt sich mit Tochter Martina nach der Heimat und will unbedingt zurück nach Spanien. Alcácer selbst fühlt sich sehr wohl in Dortmund und hat sowohl den Signal Iduna Park als auch die Bundesliga lieben gelernt.

Eine baldige Rückkehr in die spanische Eliteliga soll demnach für den 26-Jährigen vorerst kein Thema sein. Dementsprechend entspannt reagiert Sportdirektor Michael Zorc auf die Paco-Aussagen: „Dass ein Stürmer, der aus Spanien stammt, sagt, dass er irgendwann mal wieder in dort spielen will, ist für mich wenig verwunderlich.