BVB hat Santana-Nachfolger auf dem Schirm

BVB hat Santana-Nachfolger auf dem Schirm

12.10.2012 - 08:09 Fußball Deutschland » Bundesliga Kommentare

Aleksandar Dragovic (l.) kostet fünf Millionen EuroAleksandar Dragovic (l.) kostet fünf Millionen Euro©Maxppp

Bei Borussia Dortmund bahnt sich eine personelle Veränderung an. Sollte Felipe Santana im kommenden Sommer wechseln wollen, hätte er nach eigener Aussage die Freigabe des Klubs. Möglicher Nachfolger wäre ein talentierte Österreicher.

Schon im Sommer hatten viele mit dem Abgang von Felipe Santana gerechnet. Der wohl beste dritte Innenverteidiger der Liga, an dem unter anderem der VfL Wolfsburg und Bayern Leverkusen Interesse bekundeten, entschied sich letztlich für den Verbleib bei Borussia Dortmund. Anfang Juni verlängerte der Brasilianer seinen ursprünglich 2013 auslaufenden Vertrag bis 2014.

Die Entscheidung war eine gegen die Vernunft, sondern vielmehr aus Liebe zum Klub. Denn größere Einsatzzeiten für den 26-Jährigen waren und sind nicht realistisch. An Neven Subotić und Mats Hummels ist für Santana trotz guter Trainings- und auch überzeugender Spielleistungen kein Vorbeikommen.

Im kommenden Sommer könne er selbst entscheiden, „ob ich bleibe oder gehe“, betont der Abwehrspieler gegenüber ‚Der Westen‘. Sollte dann die Wahl gegen den BVB und für mehr Spielanteile ausfallen, müsste der Deutsche Meister nachbessern. Ins Visier genommen hat Michael Zorc der Zeitung zufolge Aleksandar Dragović vom FC Basel. Der 21-jährige Österreicher ist bereits 16-facher Nationalspieler und hat noch Vertrag bis 2015. Seine Ablöse würde bei fünf Millionen Euro liegen.

Neben dem Baseler steht auch Jan Kirchhoff weiterhin unter Beobachtung. Der 22-jährige Innenverteidiger hat seinen bis 2013 datierten Vertrag bei Mainz 05 immer noch nicht verlängert. Im Sommer wäre er also nach aktuellem Stand ablösefrei. Gegen einen Wechsel zum BVB spräche allerdings sowohl für ihn als auch für Dragović, dass die Aussichten auf einen Stammplatz äußerst gering sind.

Tobias Feldhoff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche