In Leipzig zeigt man sich sehr optimistisch, dass Timo Werner seinen 2020 auslaufenden Kontrakt in Kürze verlängern wird. RB-Sportdirektor und -Trainer Ralf Rangnick verriet auf einer Pressekonferenz: „Wir sind schon länger in Gesprächen, was die Vertragsverlängerung von Timo angeht. Ich bin fest davon überzeugt, dass Timo auch in den nächsten Jahren bei uns perfekt aufgehoben ist. Und dass es für ihn überhaupt keinen Grund gibt, über irgendwas anderes nachzudenken.“

Rangnick zuversichtlich: „Deshalb habe ich mir darüber überhaupt keine Gedanken gemacht. Sondern wenn, dann eher darüber, dass es hoffentlich dann spätestens zur Winterpause soweit ist, dass Timo seinen Vertrag bei uns verlängert.“ Es wäre Werners erste Verlängerung, seit er 2016 vom VfB Stuttgart nach Sachsen kam. Sein drei Millionen Euro hohes Jahresgehalt würde wohl deutlich nach oben angepasst werden.

An attraktiven Alternativen mangelt es für Werner nicht. Zuletzt berichtete die ‚Sport Bild‘, in Leipzig rechne man in naher Zukunft mit einem Vorstoß aus Dortmund. Zudem sollen Real und Atlético Madrid sowie die England-Klubs Chelsea und Manchester United ein Auge auf den 22-jährigen DFB-Stürmer haben. Doch das Leipziger Blatt im Werner-Poker scheint nicht das schlechteste zu sein.