Willy Sagnol steht seit einigen Monaten auf der Gehaltsliste des FC Bayern München. Der ehemalige Rechtsverteidiger, der fast neun Jahre für den Rekordmeister spielte, sieht sich in seinem Heimatland Frankreich gezielt nach Verstärkungen für die Münchner um. Seither dringen in regelmäßigen Abständen Gerüchte über die Landesgrenze.

So bringt ‚France Football‘ den Rekordmeister mit Yohan Cabaye, Mapou Yanga-Mbiwa, Sébastien Corchia und Joris Delle in Verbindung. Ersterer ist französischer Nationalspieler, steht beim OSC Lille unter Vertrag und fühlt sich im zentralen Mittelfeld heimisch. Er soll dem Rekordmeister angeboten worden sein. Angesichts der Gerüchte um Arturo Vidal von Bayer Leverkusen dürfte Cabaye kein Thema beim FC Bayern sein.

Bei Mapou Yanga-Mbiwa handelt es sich um einen Innenverteidiger, der auch auf der rechten Seite aushelfen kann. Der 21-Jährige ist noch bis 2013 an den HSC Montpellier gebunden. Er blickt auf acht Spiele in der U21 Frankreichs zurück. Ebenso alt ist Joris Delle, Torhüter des Zweitligisten FC Metz. Sein Vertrag läuft im kommenden Sommer aus. Er könnte den zweiten Torhüter hinter dem wahrscheinlichen Neuzugang Manuel Neuer darstellen. Hans-Jörg Butt kündigte bereits an, sich zurückzuziehen, sollte Neuer kommen und ihm damit ein Jahr lang die Bank blühen.

Sébastien Corchia ist ein alter Bekannter in der Gerüchteküche. Bereits im letzten Sommer tauchte sein Name auf. Der FC Le Mans widerstand der Offerte des Rekordmeisters jedoch, berichtete die ‚L’Èquipe‘ damals. Kurz vor der Winterpause brodelte es wieder, Corchia war neben Domenico Criscito und José Bosingwa einer der Kandidaten für die Außenpositionen der Abwehr. Auch Girondins Bordeaux und Olympique Marseille sollen ein Auge auf den 20-Jährigen geworfen haben.



Verwandte Themen:

- Bayer 04: Vidal hat sich offenbar für Bayern entschieden - 18.04.2011

- FC Bayern: Corchia steht weiter unter Beobachtung - 10.12.2010