Borussia Mönchengladbach zeigt Interesse an einer Verpflichtung Eric Maxim Choupo-Moting. Dies berichtet die ‚Bild‘ am heutigen Dienstag. Der Vertrag des 28-jährigen Technikers beim FC Schalke 04 ist Ende Juni ausgelaufen. Seitdem schaut sich Choupo-Moting intensiv nach einem neuen Arbeitgeber um.

Schwierig gestaltet sich die Suche nach FT-Informationen vor allem aufgrund der Gehaltsvorstellungen. 4,5 Millionen Euro hatte der gebürtige Hamburger pro Jahr auf Schalke eingestrichen. Und es gibt nicht viele Klubs, die bereit sind, in solche Dimensionen vorzustoßen. Wie FT erfuhr, haben auch Besiktas, Antalyaspor und der FC Valencia die Fühler ausgestreckt.

Eberl schaut sich um

Besonders hoch pokern kann Choupo-Moting im Fall der Borussia allerdings nicht. „Wir haben die Positionen besetzt, auf denen wir etwas tun wollten. Auch den Kader ausgedünnt. Jetzt beobachten wir den Markt“, ließ Max Eberl zuletzt via ‚Sport Bild‘ verlauten. Eine explizite Notwendigkeit, auf Choupo-Motings Position noch einmal nachzulegen, besteht am Niederrhein folglich nicht.

PreisfrageFT-Meinung: So langsam muss Choupo-Moting Farbe bekennen, denn die Klubs stecken bereits mitten in der Vorbereitung. Klar ist: Bei der Borussia müsste er in puncto Gehalt Abstriche machen. Dann könnte er ein interessanter Mann sein, da er neben dem Flügel auch die Sturmmitte besetzen kann.