Pál Dárdai hat keine Zukunft mehr bei Hertha BSC. Nach Informationen der ‚Bild‘ wird der Hauptstadtklub mit einem neuen Coach in die Saison 2019/20 gehen. Auch eine Dárdai-Entlassung in der laufenden Spielzeit sei nicht auszuschließen.

Die Führungsgremien sind laut ‚Bild‘ der Meinung, dass der Hertha-Kader zu deutlich besseren Ergebnissen fähig sein müsste, die sportliche Entwicklung sei unbefriedigend.

Nachfolger-Suche läuft

Am heutigen Sonntag unterlag Berlin der TSG Hoffenheim mit 0:2 – es war die fünfte Niederlage in Folge. Hertha rangiert aktuell mit 35 Zählern auf Platz elf. Der ‚kicker‘ berichtet, dass die Verantwortlichen schon vor der Pleite im Kraichgau die Suche nach einem Nachfolger für den 43-jährigen Ungarn eingeleitet haben.

Dárdai über seine Zukunft: „Ich habe immer gesagt: Wenn ich derjenige bin, der die Entwicklung stoppt oder blockiert, dann müssen sie es nur sagen. Wir haben eine gute Kommunikation mit dem Manager und dem Präsidenten und dann werden wir sehen, in welche Richtung die Reise geht.“ Den Cheftrainer-Posten in Berlin hatte Dárdai im Februar 2015 übernommen, spätestens im Sommer ist wohl wieder Schluss.