Mainz 05 hat Kenan Kodro verpflichtet. Wie der Bundesligist offiziell mitteilt, unterschreibt der 23-Jährige einen Vierjahresvertrag. Zur Ablösesumme vereinbarten die beiden Vereine Stillschweigen. Dem Vernehmen nach werden 1,7 Millionen Euro fällig.

Der zweifache bosnische Nationalspieler war 2015 aus der Reserve in die Profimannschaft von CA Osasuna aufgestiegen und absolvierte seitdem 88 Pflichtspiele für den spanischen Verein mit Sitz in Pamplona. In der vergangenen Saison kam der Stürmer auf 30 Einsätze, in denen er sieben Treffer erzielen konnte.

Sportdirektor Rouven freut sich über die Verpflichtung: „Kenan Kodro ist ein ganz ausgezeichneter Charakter, ein Teamplayer und dazu ehrgeizig in seinen persönlichen Zielen. Er ist mit seinen 1,90 Metern Körpergröße ein variabler und kompletter Angreifer. Er ist physisch robust, durchsetzungs- und abschlussstark, aber auch technisch versiert, ballsicher und gut ins Kombinationsspiel einzubinden. Er hat bei Osasuna in einer für den Klub schwierigen Saison nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht und steckt mitten in einer spannenden Entwicklung, die wir in Mainz gemeinsam erfolgreich fortsetzen möchten.“

Der Spieler selbst meldet sich wie folgt zu Wort: „Die Bundesliga war immer mein Ziel, ich wechsele von einer starken Liga in eine andere starke Liga. Als die Anfrage von Mainz 05 kam, war mir eigentlich klar, dass ich diesen für meine Entwicklung logischen Schritt machen möchte. Die sehr guten Gespräche mit Rouven Schröder und Sandro Schwarz haben mich endgültig davon überzeugt. Dazu kam, dass meine Nationalmannschafts-Kollegen aus der Bundesliga ausnahmslos sehr positiv über den Verein gesprochen haben. Ich freue mich auf meinen neuen Klub.“