Timo Werner (23, RB Leipzig)

Zwar sind auch noch PSG, Liverpool und Real im Rennen um den Stürmer, vieles deutet aber darauf hin, dass es Werner zum FC Bayern zieht. Seinen 2020 auslaufenden Vertrag in Leipzig wird der deutsche Nationalspieler jedenfalls nicht verlängern.

Thorgan Hazard (26, Borussia Mönchengladbach)

Ich habe eine persönliche Vereinbarung mit Borussia Dortmund“, sagte der Offensivspieler erst kürzlich. Knackpunkt ist die Ablöseforderung aus Mönchengladbach. Max Eberl will 40 Millionen Euro sehen – oder mit Hazard ins letzte Vertragsjahr gehen. Der Poker geht weiter.

Kaan Ayhan (24, Fortuna Düsseldorf)

Für festgeschriebene vier Millionen Euro darf Düsseldorfs Abwehrchef wechseln. Laut ‚Bild‘ ist sich Ayhan sogar schon mit einem Bundesligisten einig. Um wen es sich dabei handelt, ist jedoch unklar. Im Gespräch sind Werder, Wolfsburg und Bayer 04.

Waldemar Anton (22, Hannover 96)

Den bitteren Gang in die zweite Liga würde der Innenverteidiger nicht mit antreten. Neben Klubs aus Spanien, Italien und Russland sollen auch Hertha, Köln und Werder ein Auge auf den deutschen U21-Nationalspieler geworfen haben. Kostenpunkt: Zwölf Millionen Euro.

Tim Leibold (25, 1. FC Nürnberg)

Nach Informationen von ‚Sky‘ wechselt der Linksverteidiger im Sommer ins Schwabenland – allerdings nur unter der Voraussetzung, dass der VfB Stuttgart den Klassenerhalt packt. Schließlich sei Bundesliga-Fußball laut Leibold „das Ziel von jedem Fußballer“.

Alexander Nübel (22, Schalke 04)

Durch die Blume hat Uli Hoeneß das Bayern-Interesse am Keeper bestätigt. „Das macht der Sportdirektor, weil das eine Investition unter 25 Millionen Euro ist“, sagte der Präsident. Nübels Vertrag läuft 2020 aus, die Gespräche über eine Verlängerung liegen auf Eis.

Florian Niederlechner (28, SC Freiburg)

Nach Informationen der ‚Bild‘ steht der Stürmer vor einem Wechsel zum FC Augsburg. In der Rückrunde fand sich Niederlechner nur dreimal in Christian Streichs Startformation wieder. Zu wenig für die eigenen Ansprüche.

Niklas Stark (24, Hertha BSC)

Nahezu jeder Topklub aus der Bundesliga beschäftigt sich mit dem Hertha-Innenverteidiger. Neben den Bayern und dem BVB strecken wohl auch Bayer 04, Gladbach und Leipzig die Fühler aus. Hertha winkt eine hübsche Ablöse, Starks Ausstiegsklausel liegt bei 25 Millionen Euro.

Ihlas Bebou (25, Hannover 96)

Zurück in die zweite Liga will der Flügelsprinter sicher nicht. Das Interesse aus Wolfsburg und Gladbach kommt da wohl gerade recht. Fohlen-Manager Max Eberl stapelte jedoch tief: „Die Meldungen, dass der Transfer von Ihlas Bebou zu Borussia fix ist, sind totaler Quatsch.“

Dodi Lukebakio (21, Fortuna Düsseldorf)

Meine Berater hören sich Angebote an“, sagte der Knipser der ‚Sport Bild‘. Für die Fortuna ist der Leihspieler nicht zu halten. Watford könnte mit Lukebakio Kasse machen. Dortmund, Gladbach, Leipzig, Hoffenheim und Schalke sollen Interesse am Belgier haben.