Fredi Bobic und Thomas Schneider betonten zuletzt mehrfach, dass sie im Winter keine neuen Spieler in den Kader des VfB Stuttgart holen wollen. Das vorhandene Personal soll eine echte Chance und keine Neuzugänge vor die Nase gesetzt bekommen. Die Vorstellungen von Testspieler Carlos Gruezo im Trainingslager in Kapstadt haben die Verantwortlichen am Neckar aber offenbar umgestimmt.

Bereits am heutigen Dienstag soll der schussgewaltige Mittelfeldspieler nach Informationen des ‚kicker‘ den obligatorischen Medizincheck beim VfB absolvieren. „Noch ist nichts perfekt“, sagt Bobic zwar, allzu lange sollte sich das Prozedere aber nicht mehr hinziehen. „Er verfügt über große Qualitäten, hat in seiner Heimat schon viel Erfahrung gesammelt und sich bei uns sehr gut in die Gruppe integriert“, lobt Schneider Gruezo, der bereits in der Copa Libertadores auf dem Platz stand.

Der 18-Jährige war in der vergangenen Saison uneingeschränkter Stammspieler bei seinem Klub Barcelona SC in Ecuador. Auch für die U20 des Landes lief Gruezo regelmäßig auf und deutete sein Potenzial an. In Sachen Ablöse muss der VfB rund eine Million Euro nach Südamerika überweisen. Gut angelegtes Geld, wenn das Top-Talent seine Entwicklung am Wasen fortsetzt.