Bei Borussia Dortmund befasste man sich im Sommer mit der Personalie Niko Kovac. Die ‚Sport Bild‘ berichtet, dass sich die Schwarz-Gelben „lose“ nach dem damaligen Trainer von Eintracht Frankfurt erkundigt hätten. Wunschtrainer sei aber in der gesamten Zeit Lucien Favre gewesen.

Am Wochenende treffen die beiden nun unter völlig gegensätzlichen Vorzeichen aufeinander. Favre ist auf bestem Wege, den BVB wieder als absolute deutsche Spitzenkraft zu etablieren, die Bayern ihrerseits haben die Souveränität der vergangenen Jahre eingebüßt. In München eruiert man dieser Tage, in welchem Zusammenhang das zur Person Kovac steht.