Daniel Caligiuri hat Interesse in der Serie A geweckt. Laut der ‚Sport Bild‘ steht der Flügelspieler von Schalke 04 bei den Mailänder Klubs Inter und AC sowie die AS Rom auf dem Zettel.

Mit seinem Doppelpack gegen Borussia Dortmund am Samstag (4:2) machte sich der der Deutsch-Italiener bei den königsblauen Anhängern unsterblich. Da Caligiuri aber nur noch bis 2020 gebunden ist, ist seine Zukunft offen.

„Super Junge“

Jochen Schneider würde den 31-Jährigen jedenfalls gerne halten. „Daniel ist ein super Junge mit einem tollen Charakter. Wir sind total happy, dass er auf Schalke ist. Es gibt keine Veranlassung, über einen Wechsel nachzudenken“, sagt der Sportvorstand.

Caligiuri selbst bezeichnet es als „große Ehre, für Schalke auflaufen zu dürfen“. In der laufenden Spielzeit ist er eine der wenigen Konstanten beim abgestürzten Vizemeister. Aus 28 Ligaspielen stehen sieben Tore und fünf Vorlagen zu Buche.

FT-Meinung: Als Kämpfernatur wird Caligiuri auf Schalke besonders geschätzt. Ob er im gehobenen Fußballalter nochmal eine neue Liga kennenlernen will, ist unklar. Vieles deutet auf eine baldige Verlängerung in Gelsenkirchen hin. Dass Italiens Topklubs Caligiuri auf dem Zettel haben, ist trotzdem alles andere als abwegig.