Der SV Werder Bremen kann sich womöglich nur noch ein knappes Jahr lang an Schlüsselspieler Thomas Delaney erfreuen. Die ‚Sport Bild‘ berichtet, dass man an der Weser über einen Transfer verhandeln würde, sollte im nächsten Sommer ein ansprechendes Angebot aus der Premier League eintreffen.

Tottenham Hotspur soll demnach ein Auge auf Delaney geworfen haben. Vor der Saison sei zudem der FC Burnley interessiert gewesen. Ein Angebot über zwölf Millionen Euro von Aufsteiger Brighton & Hove Albion bestätigte Werder-Manager Frank Baumann im Juni. Den Dänen abzugeben, war damals aber kein Thema.

Der zentrale Mittelfeldspieler war im Januar für nur zwei Millionen Euro vom FC Kopenhagen nach Bremen gewechselt, schwang sich in Alexander Nouris Ensemble auf Anhieb zum unverzichtbaren Leistungsträger auf. Aus seinem Traum von der Insel macht Delaney kein Geheimnis. Vor zwei Monaten verriet der 26-Jährige, „dass ich eines Tages in die Premier League wechseln möchte. Aber eines Tages muss ja nicht morgen sein.“ Vielleicht aber im nächsten Sommer.