2011 wechselte Luiz Gustavo für 17 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim zum FC Bayern München. In den vergangenen beiden Jahren hat sich der 25-jährige Mittelfeldspieler beim Rekordmeister zum Leistungsträger und Publikumsliebling entwickelt. Zu Saisonbeginn bildete der Brasilianer im Verbund mit Bastian Schweinsteiger die Doppelsechs, bevor ihn eine Leistenoperation außer Gefecht setzte.

Beim 3:0-Auswärtserfolg bei Mainz 05 gab Gustavo nach gut drei Monaten sein Bundesliga-Comeback. Der zweifache Nationalspieler ist körperlich fit und will in den kommenden Wochen wieder voll angreifen. Trotz der Verletzung sowie zwei Spielzeiten ohne Trophäen zieht Gustavo nach seinen ersten beiden Jahren an der Säbener Straße eine positive Bilanz. „Ich habe sehr viel gelernt. Alles in allem bin ich sehr glücklich. Jetzt will ich weiter Gas geben, um auch meinen ersten Titel hier zu holen“, erklärt der Defensiv-Allrounder gegenüber der Münchner ‚tz‘.

Obwohl sein Vertrag noch bis 2015 datiert ist, liegt es für Gustavo durchaus im Bereich des Möglichen, seine Karriere in der bayrischen Landeshauptstadt zu beenden: „Dass kann ich mir sehr gut vorstellen. Der Klub, die Stadt, das ganze Land ist für mich perfekt, ein bisschen kalt ist es hier ja schon, aber das ist ok.