Leroy Sané und Timo Werner haben so einiges gemeinsam. Beide sind Baujahr 1996, beide sind deutsche Nationalspieler, im Offensivbereich zu Hause, pfeilschnell und beide stehen auf dem Zettel des FC Bayern.

Priorität hat in München derzeit klar die Verpflichtung von Sané. Den 23-Jährigen von Manchester City loszueisen, wird jedoch eine Mammutaufgabe. Das Festgeldkonto der Bayern würde schmelzen.

Und so kommt es wenig überraschend, dass eine Werner-Verpflichtung im Falle erfolgreicher Sané-Verhandlungen vom Tisch wäre. Das berichtet die ‚Bild‘ unter Verweis auf eigene Informationen.

Werner ist nur noch bis 2020 an RB Leipzig gebunden, wäre nach aktuellem Stand also in einem Jahr ablösefrei. Verlängert Werner nicht, wollen die Sachsen den Angreifer aber unbedingt für eine „marktgerechte Summe“ verkaufen.