Der FC Bayern hat die Idee einer Verpflichtung von Ante Rebic (25) offenbar verworfen. Laut ‚kicker‘ ist man in München zu dem Schluss gekommen, dass der kroatische Angreifer von Eintracht Frankfurt nicht den hohen technischen Ansprüchen beim deutschen Meister genüge.

Für die Offensive sucht der FCB aktuell noch mindestens einen qualitativ hochwertigen Flügelspieler. Wunschkandidat ist mittlerweile Leroy Sané (23), der Manchester City verlassen darf, wie der ‚kicker‘ nun nochmal unterstreicht. Die Kontaktaufnahme zur Familie des Nationalspielers sei „längst erfolgt“.

Wohin mit Werner?

Das gilt freilich auch für Dauer-Kandidat Timo Werner (23), dessen Zukunft weiter offen bleibe. Dem ‚kicker‘ zufolge stellt sich die Frage, auf welcher Position die Bayern mit dem Stürmer von Pokalfinal-Gegner RB Leipzig planen. Nach dem Duell in Berlin sollen die Verhandlungen starten.

Darüber hinaus fahnden die Bayern nach einem ebenso zweikampfstarken wie passsicheren Sechser. Laut ‚kicker‘ soll Rodrigo Hernández (22), kurz Rodri, von Atlético Madrid kommen. Den spanischen Nationalspieler wollen aber auch Manchester City, der FC Barcelona und Real Madrid. Er kostet festgeschriebene 70 Millionen Euro.