FC Bayern

Die Münchner tun sich bekanntlich auf dem Transfermarkt schwer. Mit Benjamin Pavard wird maximal ein Neuzugang in der Startelf stehen, der Franzose muss sich aber gegen Jérôme Boateng durchsetzen. Für Lucas Hernández kommt ein Startelfeinsatz nach seiner Verletzung noch zu früh.

Ivan Perisic darf gar nicht mitwirken. Die jüngste Neuerwerbung des FCB fehlt gesperrt, da er am letzten Spieltag der vergangenen Serie A-Saison seine fünfte Gelbe Karte sah. Sarpreet Singh dürfte auf der Bank Platz nehmen. Fiete Arp muss derweil um einen Platz im Kader kämpfen.

Hertha BSC

Bei der Alten Damen herrscht spätestens seit der Rekord-Verpflichtung von Dodi Lukebakio große Vorfreude auf die neue Saison. Der 20-Millionen-Mann ist heiß darauf, die Bayern erneut zu ärgern. „Die Rückkehr wird besonders. Ich bin bereit“, reibt sich Lukebakio die Hände. Dreifach konnte der schussstarke Flügelflitzer im jüngsten Aufeinandertreffen mit dem Rekordmeister treffen – damals noch für Fortuna Düsseldorf.

Lukebakio ist aber nicht Herthas einziger Grund zur Hoffnung. Mit Marko Grujic konnte ein in der Vorsaison enorm wichtiger Spieler erneut ausgeliehen werden. Der Serbe wird gegen Bayern allerhand zu tun haben, das Berliner Mittelfeld zu stabilisieren. Ansonsten tritt viel Altbewährtes beim Hauptstadtklub an. Andere Neue wie Dedryck Boyata und Eduard Löwen sind aktuell nicht gesetzt.

Die voraussichtliche Aufstellungen