1. FC Köln: Sereno würde gerne bleiben

1. FC Köln: Sereno würde gerne bleiben

11.02.2012 - 14:10 Fußball Deutschland » Bundesliga Kommentare

Henrique Serenos (r.) Zukunft in Köln ist weiter offenHenrique Serenos (r.) Zukunft in Köln ist weiter offen©Maxppp

Henrique Sereno hat sich auf Anhieb gut eingelebt beim 1. FC Köln. Die weitere Zukunft des Portugiesen in der Domstadt ist hingegen ungewiss. Für den Spieler ist sowohl ein Verbleib als auch die Rückkehr zum FC Porto möglich.

Henrique Sereno gehört in dieser Saison zu den Aktivposten in der Abwehr des 1. FC Köln. Der 26-jährige Defensivspieler kam vor der Saison vom FC Porto in die Domstadt und ist noch bis zum Sommer an die ‚Geißböcke‘ ausgeliehen. Die Kölner besitzen eine Kaufoption und würden den portugiesischen Nationalspieler gerne halten. Sorgen bereitet die Höhe der Kaufoption, die sich auf rund fünf Millionen Euro beläuft. „Nach aktuellem Stand ist es unrealistisch, dass wir die Option ziehen können, aber es gibt die Möglichkeit, ihn vielleicht noch mal zu leihen“, so Sportchef Volker Finke.

Der Spieler sieht noch keine endgültige Tendenz, wie die Entscheidung im Sommer ausfallen wird. „Das hängt vom FC Porto ab. Es ist leicht, mit mir zu einer Einigung zu kommen. Wie es mit Porto aussieht, weiß ich nicht. Wenn Porto will, dass ich zurückkehre, dann werde ich zurückkehren. Ich weiß allerdings nicht, was Porto plant“, sagt der 26-Jährige im Interview mit dem ‚Kölner Stadtanzeiger‘.

Ein Verbleib in Köln ist für Sereno durchaus vorstellbar, es kommt nun darauf an, dass sich die Vereine einig werden. „Ich komme hier sehr gut aus. Köln hat eine Kaufoption, allerdings für einen sehr hohen Preis. Mehr als fünf Millionen Euro, es ist ein absurder Wert. Es ist wohl Verhandlungssache. Mal sehen. Wenn sich die Summe nicht ändert, wird es vermutlich schwer“, erklärt Sereno pessimistisch. Nach derzeitigem Stand wird Finke versuchen müssen, die Leihe zu verlängern. Ansonsten deutet sich der Abschied des Portugiesen für den Sommer an.

Martin Müller-Lütgenau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Suche