> > FCK: Amri und Rivić müssen gehen

FCK: Amri und Rivić müssen gehen

Veröffentlicht am: - Letzte Änderung:

Von:

Reinemachen in der Offensive des 1. FC Kaiserslautern: Trainer Marco Kurz hat Chadli Amri und Stiven Rivić aussortiert. Die beiden trainieren ab sofort nicht mehr mit der ersten Mannschaft und können sich einen neuen Verein suchen.

  • A+
  • A-
Marco Kurz plant ohne Amri und Rivic
Marco Kurz plant ohne Amri und Rivic
©Maxppp

Am kommenden Samstag bestreitet der 1. FC Kaiserslautern sein erstes Pflichtspiel in der neuen Spielzeit. Im DFB-Pokal gastieren die Pfälzer in Berlin beim Oberligisten BFC Dynamo. Nicht mit von der Partie werden Chadli Amri und Stiven Rivić sein: Nach Informationen der ‚Wormser Zeitung‘ hat FCK-Trainer Marco Kurz die beiden Offensivspieler ausgemustert. Sie können sich einen neuen Verein suchen.

Amiri wechselte erst im letzten Sommer vom FSV Mainz 05 nach Kaiserslautern. Dort kam der Algerier nur in sechs Bundesligaspielen zum Einsatz, in keinem davon über die volle Spielzeit. Zuvor spielte der 26-Jährige für den 1. FC Saarbrücken sowie in Frankreich für den ASC Lascabas und den FC Metz. Für sein Heimatland bestritt der Stürmer bisher zehn Länderspiele.

Rivić spielt ebenfalls erst seit einem Jahr für die ‚Roten Teufel‘. Er kam für rund 800.000 Euro von Energie Cottbus. In 12 Bundesligaspielen gelangen dem Kroaten zwei Treffer, nur beim 5:0 gegen den FC Schalke 04 durfte er über die gesamten 90 Minuten spielen. Gemeinsam mit Amiri wird sich der 25-Jährige ab sofort in der zweiten Mannschaft des FCK fithalten.



Spieler-Profil
Chadli AmriC. Amri
Stiven RivićS. Rivić
Klub-Profil
1. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternDEU
© FussballTransfers.com 2009-2014 - Heute ist der 02.09.2014, 20.57 Uhr und Sie lesen die Seite:FCK: Amri und Rivić müssen gehen