Borussia Mönchengladbach holt Ramy Bensebaini von Stade Rennes an Bord. Der 24-jährige Algerier unterschreibt einen Vertrag bis 2023. In die Bretagne fließt dem Vernehmen nach eine Ablöse von rund zehn Millionen Euro.

Bensebaini bestritt in der vergangenen Saison 35 Pflichtspiele als Linksverteidiger, einsetzbar ist der 1,86 Meter große Algerier auch im Abwehrzentrum. Mit Rennes gewann Bensebaini den französischen Pokal, im Juli dann noch mit der Nationalmannschaft den Afrika Cup. Jetzt will der Linksfuß mit Gladbach angreifen.

Ramy ist der Spieler, den wir für unseren Kader noch gesucht haben. Er ist als linker Verteidiger oder Innenverteidiger einsetzbar und bringt viel Erfahrung aus drei erfolgreichen Jahren bei einem sehr guten Klub aus der französischen Ligue 1 mit“, sagt Gladbach-Manager Max Eberl.